Heizdecken

Eine Heizdecke für die kalte Jahreszeit

Heizdecken sind eine einmalige Anschaffung, die sich schnell auszahlt. Sofort nach der Lieferung kann man es sich damit auf dem Sofa gemütlich machen. Heizdecken sind für Jung und Alt gleichermaßen geeignet, da sie funktionell, optisch attraktiv und sehr leicht zu handhaben sind.

Eine Heizdecke für jede Jahreszeit

Heizdecken sind nicht nur der kalten Jahreszeit vorbehalten, auch bei kühleren Sommerabenden, können sie eine Wohltat sein. Wer gerne länger auf der Terrasse oder dem Balkon sitzt, um die frische Luft zu genießen, wird sich gerne in eine wohlig warme Heizdecke hüllen, da im Rücken und Schulterbereich sowie an den Beinen schnell ein Kältegefühl auftritt. Mit einer Heizdecke kann man schnell Abhilfe schaffen.

elektrische heizdeckenElektrische Heizdecke
Vlies, waschbar, Abschaltautomatik


--- Euro

3.6 von 5 Sternen

Bei Amazon kaufen

HeizdeckenBeurer Wärmezudecke
extra große Kuscheldecke, waschbar


89,98 Euro

3.0 von 5 Sternen

Bei Amazon kaufen

Medisana HeizdeckenMedisana Heizdecke
Öko-Tex Standard, waschbar


46,64 Euro

4.1 von 5 Sternen

Bei Amazon kaufen

Jolta HeizdeckenJolta Deluxe Fleece Heizdecke
Plüsch Kuschelheizdecke


--- Euro

3.5 von 5 Sternen

Bei Amazon kaufen

Heizdecken PlüschKlarstein Dr. Watson
elektrische Kuscheldecke, waschbar


54,99 Euro

4.4 von 5 Sternen

Bei Amazon kaufen

HeizdeckenSanitas SHD 80 Wärmedecke
130 x 180 cm, waschbar


42,99 Euro

2.8 von 5 Sternen

Bei Amazon kaufen

Was muss man über elektrische Heizdecken wissen?

Sie eignen sich nicht nur für das Sofa, man kann damit auch ein Bett vorwärmen und die Heizdecke als Zudecke verwenden.

Wichtig!

Da eine Heizdecke etwas kleiner ist als ein Wärmeunterbett und normalerweise auch nicht über Spanngurte verfügt, sollte man sie auch nur zur losen Auflage verwenden und nicht darauf schlafen.

Wenn man es sich vor dem Fernseher gemütlich macht, darf eine elektrisch beheizbare Decke nicht fehlen. Sie sorgt für Wohlbefinden und man kann damit auch in einem kälteren Zimmer sitzen, ohne zu frieren.

Ist eine Heizdecke gefährlich?

Früher hatten Heizdecken den Ruf, gefährlich zu sein. Doch das gehört wirklich der Vergangenheit an. Wenn man sich an die Bedienungsanleitung hält, die ausdrücklich darauf hin weist, dass man auf einer Heizdecke im eingeschalteten Zustand nicht schlafen kann, sollte es auch nicht zu Überhitzung oder gar einem Brandfall kommen.

Heizdecken sind heute vom Sicherheitsstandard her sehr gut ausgerüstet, da die Hersteller darauf achten, dass die elektrischen Drähte, die eine Heizdecke durchziehen, gut abisoliert sind und zudem ein Sicherheitsschalter dafür sorgt, dass die Decke rechtzeitig automatisch abgeschaltet wird.

Welche gesundheitliche Vorteile bringt eine Heizdecke?

Viele der im Handel angebotenen Heizdecken haben ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Heizdecken bringen viele gesundheitliche Vorteile:

  • das Immunsystem wird gestärkt
  • Muskelschmerzen werden gelindert
  • ein warmes Bett hilft bei Einschlafstörungen
  • Rückenschmerzen, Muskelkater werden gelindert
  • Arthritis in Gelenken wird positiv beeinflusst

Besonders für ältere Menschen ist eine Heizdecke ein wahrer Segen. Senioren leiden oft unter Kältegefühl und sind aufgrund ihrer eingeschränkten Beweglichkeit nicht in der Lage, selbst für eine gute Durchblutung zu sorgen. Eine Heizdecke kann hier Wohlempfinden schenken. Deshalb ist eine Heizdecke auch hervorragend als Geschenk geeignet.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Heizdecke achten?

  1. Größe der angebotenen Decke
  2. Heizleistung (sollte zwischen 50 und 150 Watt liegen)
  3. Kabel, mindestens 1,8 m lang
  4. Bezug möglichst abnehmbar und waschbar
  5. Beleuchteter Schalter mit mindestens 3 Heizstufen
  6. Sicherheitsschalter, der nach spätestens 90 Minuten automatisch abschaltet
  7. Überhitzungsschutz – allpolige Abschaltung bei Stromschwankungen
  8. Sicherheitszeichen GS oder VDE, CE allein genügt nicht
  9. Zeitschaltuhr wenn möglich

Alle diese Merkmale sind heute bei deutschen Herstellern üblich und es ist lediglich der Preis, der den Unterschied macht. Die Zeitschaltuhr wäre eine zusätzliche Option, die nicht immer im Angebot enthalten ist.