Heizdecken kaufen online

Klick auf das jeweilige Bild –> Bezugsquelle

Wir alle möchten es im Herbst und Winter schön warm und kuschelig. Deshalb sind elektrische Heizdecken eine gute Lösung für alle, die nicht frieren möchten. Ob auf dem Sessel, Sofa oder im Bett, eine Heizdecke kann uns wärmen, auch wenn der Raum selbst kühl bleibt. Diesen Komfort erhält man schon für wenig Geld und inzwischen sind Heizdecken laufend technisch verbessert worden, so dass man keine Angst vor Verbrennungen haben muss. Die meisten Heizdecken haben einen Regler, der stufenweise die Wärme steuert. Die verschiedenen Modelle sind für alle Menschen geeignet, die sich nach heimeliger Wärme sehnen. Einige der renommierten Hersteller haben heute eine große Auswahl, die für jeden Anwender eine gute Lösung bietet.
Auf unserer Seite finden Sie eine riesige Auswahl an empfehlenswerten Heizdecken, Wärmeunterbetten, Nackenwärmern, Rückenwärmern Heizkissen, beheizbarer Kleidung, medizinisch empfohlenen Wärmeauflagen und vieles mehr. Unter unseren aktuellen „Bestsellern“ finden Sie herausragende Heizdecken für jeden Bedarf, ohne lange Suchaktionen zu starten.

Warum „online“ kaufen?

Die Antwort darauf ist mehr als einfach: Die große Auswahl, die es an Heizdecken, Wärmeunterbetten, Heizkissen und vielem mehr gibt, kann unmöglich ein Händler in Ihrer Nähe im Angebot haben. Dort finden Sie meistens nur eine Marke und davon auch nur wenige Modelle. Ein Kauf „online“ stellt deshalb die beste Alternative dar. Sie haben nicht nur ein riesiges Angebot, sondern auch den Nachweis, wie viele Kunden bereits das Produkt für gut befunden haben. Eine schnelle Lieferung mit Rückgaberecht ist ebenfalls garantiert. Sie sparen sich lange Wege, Zeit für die Suche nach einem Geschäft und die Enttäuschung, doch nicht das zu finden was Sie suchen. Wenn Sie schon zwei Tage nach Ihrer Bestellung das gewünschte Produkt bekommen, auch in abgelegenen Regionen, müsste das allein schon der Grund sein, online zu kaufen.

Online kaufen, Bequemer geht es wirklich nicht mehr!

Welche Arten von Heizdecken, Wärmedecken gibt es?

Es gibt verschiedene Heizdecken, in Form einer Zudecke und als Wärmeunterbett. Die Heizdecken eignen sich eher zum Zudecken auf dem Sofa oder Sessel, während die Wärmeunterbetten als Auflage für die Matratze im Bett geeignet sind. Diese Unterbetten haben oft unterschiedlich schaltbare Bereiche für den Fuß oder Beinbereich. Man kann sie zwischen zwei Bettlaken legen oder sie haben selbst eine Spannvorrichtung, damit sie glatt auf der Matratze liegen bleiben. Diese Unterbetten werden von den Herstellern auch antibakteriell ausgestattet, um Ungeziefer wie Milben zu vermeiden.

Heizdecken als Geschenk – die geniale Idee!

Wer hat im Bekanntenkreis nicht schon oft die Klagen über „kalte Füße, oder „ich werde im Bett nie so richtig warm“ oder „ich kann nicht einschlafen, weil ich friere“ gehört? Auch Nackensteifigkeit, kalte Hände, Rückenprobleme sind in unserer Zeit häufige Beschwerden, die man lindern kann. Eine Heizdecke, ein Wärmeunterbett oder ein Heizkissen können hier schnell Abhilfe schaffen. Schenken Sie deshalb Ihren Lieben, das wonach sie sich so sehnen: Wärme für kuschelige Stunden zuhause. Natürlich ist die Anschaffung einer Heizdecke auch für Sie selbst ratsam, wenn die kalte Jahreszeit kommt. Vorbeugen ist hier besser als abzuwarten, bis sich die ersten Beschwerden einstellen.

Geschenkidee für jeden Geldbeutel

Sie suchen ein außergewöhnliches Geschenk

  • für ihre Frau/ihren Mann
  • für ihre Freundin/ihren Freund
  • für ein Hochzeitspaar
  • zu Weihnachten für die Familie
  • für das Wochenendhaus ihrer Freunde
  • zu einem Geburtstag

Was wäre geeigneter als eine Heizdecke, die Sie als Spender für lange Zeit in Erinnerung behält. Dieses Geschenk löst ganz sicher Begeisterung aus. Die Wirkung, die eine Heizdecke mit Kuschelfaktor hat, kann sich niemand entziehen.Wir sind alle auf der Suche nach dem richtigen Geschenk für unsere Lieben.

Auf den Bestseller-Tipps finden Sie schnell das Richtige!

Eine Heizdecke, ein Heizkissen  – Geschenk mit nachhaltiger Wirkung

Eine Heizdecke als Geschenk  sorgt nicht nur für Begeisterung, der Beschenkte kann sich damit seine Gesundheit erhalten, sich entspannen und neue Kraft tanken. Nach der Überraschung über ein so ausgefallenes Geschenk wird sehr schnell die Gewissheit folgen, dass Sie sich sehr um die Gesundheit des Empfängers kümmern. Ihre Heizdecke wird oft in Gebrauch sein und wird immer dafür sorgen, dass Sie nicht vergessen werden.

In unserer heutigen stressigen Zeit, sind Geschenke, die nicht einfach im nächsten Schrank verschwinden und dort nie wieder herausgeholt werden, sehr wichtig. Wir umgeben uns oft mit unnützen Dingen, die keinerlei Wert darstellen und kaum dafür geeignet sind, unser Wohlbefinden zu steigern. Eine Heizdecke erfüllt diese Aufgabe hervorragend: sie ist eine echte Bereicherung für die Zeit der Entspannung,  sie schenkt Gesundheit und Freude.

Freude schenken mit Wärme

Eine Heizdecke, ein Heizkissen als Geschenk, hübsch verpackt, ist eine besondere Überraschung, die den Empfänger nicht nur in Staunen versetzt, sondern ihn auch davon überzeugen wird, dass er dadurch eine große Wertschätzung erfährt: Besorgnis um seine Gesundheit und sein Wohlbefinden. Was kann man einem geliebten Menschen mehr geben? Besonders für Menschen, die unter starkem Kälteempfinden oder unter einem empfindlichen Rücken leiden kann eine Heizdecke ein wahrer Segen sein. Es muss auch nicht unbedingt eine Heizdecke sein, denn das Angebot an elektrischen Helfern, die Wärme spenden ist vielfältig: ein Fußwärmer, ein Handwärmer, ein Heizkissen, eine beheizte Mütze oder ein beheizbares Cape, beheizbare Handschuhe – alles bestens geeignet, einem lieben Menschen eine Freude zu bereiten.

Es zeugt von Ihrem guten Geschmack und Einfallsreichtum.  Schon für wenig Geld können Sie einen Artikel finden, der sich als Geschenk hervorragend eignet. Wer bereit ist, etwas mehr Geld auszugeben, findet schnell Produkte der Spitzenklasse an denen der Beschenkte lange seine Freude haben wird. (s. Bestseller-Tipp)

So ein Geschenk ist sinnvoll, langlebig und eine große Überraschung!

Elektrische Matratzenauflage

Diese elektrische Matratzenauflage hat mehr Schichten als ein normales Wärmeunterbett. Hier hat man zusätzlich weiche Materialien wie mehrere Schaufstoffschichten, Fleece und einen Glanzüberzug verarbeitet, um eine luxuriöse Auflage zu erhalten, die das Bett noch bequemer macht und für die Bandscheibe entspannend ist.

Elektrische Matratzenauflagen zeichnen sich durch hohen Komfort aus, auch in der Bedienung, die Fußzone kann extra zugeschaltet werden, eine Digitale Zeitschaltuhr sorgt für hohe Sicherheit mit automatischem Ausschalten nach 1, 5 der 8 Stunden. Der Regler ist abnehmbar, so dass die Matratzenauflage komplett gewaschen werden kann.

Sie ist meistens auch größer als herkömmliche Wärmeunterbetten und kann mit Gurten an der Matratze befestigt werden. Ähnlich einem Topper bei Boxspringbetten sorgt die elektrische Matratzenauflage nicht nur für Bequemlichkeit sondern auch für Wärme.

Verwendung von Wärmeunterbetten – Sicherheit ist wichtig!

Die Hersteller empfehlen immer, die Wärmeunterbetten nur zum Vorwärmen des Bettes zu verwenden. Niemals sollte man sich auf eine angeschaltete Wäremedecke legen, da es zum einen zu einer Überhitzung kommen kann, zum anderen gibt es ein elektrisches Feld (Smog), der sehr unangenehm sein kann. Wenn das Wärmeunterbett vorgeheizt ist, schaltet man es aus und legt sich in ein warmes Bett. Nachdem niemand nachts völlig ruhig liegt, könnte es bei eingeschalteter Heizdecke zum Überlagern von Heizdrähten kommen, was eine Gefahr darstellt.
Bei Kinderbetten sollte auf elektrische Wärmeunterbetten komplett verzichtet werden, hier ist eine herkömmliche Wärmflasche die sicherere Lösung.
Bei Heizdecken, die flexibler sind, ist die Verwendung so zu verstehen, dass man sie über sich legt, ohne sich darauf zu legen oder setzen. Auch sollte eine solche Decke nicht stundenlang angeschaltet bleiben, denn auch hier kann sich das elektromagnetische Feld, das entsteht, bemerkbar machen. Diese Warnungen gelten jedoch nur für unsachgemäßen Gebrauch. Die Sicherheit von Wärmeunterbetten hat sich in den letzten Jahren dank intensiver Forschung und Tests durch die Hersteller so weit verbessert, dass Unfälle nahezu ausgeschlossen sind. Wenn man sich an die Gebrauchsanleitung hält und die Decke bei einem bekannten Hersteller kauft, kann man sich auf der sicheren Seite wähnen.

Wie wichtig sind Prüfzeichen bei Wärmeunterbetten und Heizdecken?

Die Hersteller haben in den letzten Jahren ihre Sicherheitsstandards bei Heizdecken und Wärmeunterbetten weiter erhöht. Deshalb hat sich auch der Ruf von Wärmeunterbetten und Heizdecken deutlich verbessert. Die Sicherheitsvorkehrungen, die durch den Hersteller im Einzelnen getroffen werden, machen eine Heizdecke so sicher wie nur möglich. Die Gefahr dass es selbst bei unsachgemäßem Gebrauch zu
Überhitzung oder gar zu einem Schwelbrand kommt, sind gering. Trotzdem sollte man sich an die Benutzungsregeln für Heizdecken halten.
Beim Kauf einer solchen Decke ist deshalb darauf zu achten, dass die Prüfzeichen von VDE, GS oder CE angegeben sind, da dann die Sicherheitsvorschriften eingehalten wurden.
Viele der angebotenen Heizdecken oder Wärmeunterbetten bieten über die Regelung von 3 – 10 Stufen die Möglichkeit, hier genau einzustellen, wie stark geheizt und wie lange der Betrieb dauern soll. Ein Überhitzungsschutz in Form einer Automatik, die dann abschaltet, wenn es zu heiß wird, bietet eine weitere Sicherheit. Auch darauf ist beim Kauf zu achten. Insgesamt kann man sagen, dass die Produkte inzwischen sehr sicher sind und der allgemeine Standard sehr hoch ist. Es ist ratsam, nicht am falschen Fleck zu sparen und eine Heizdecke eines renommierten Herstellers zu kaufen, anstatt ein Billig-Produkt aus Fernost ohne Prüfzeichen zu kaufen.

Worauf soll ich beim Kauf einer Heizdecke oder eines Wärmeunterbettes achten?

  • Der Sicherheitsstandard VDE, GS und CE sollte angegeben sein (CE allein genügt nicht den vorgeschriebenen Sicherheitsstandards für Elektrogeräte)
  • Herstellergarantie 2 – 3 Jahren
  • ausreichend groß für den gewünschten Zweck (unbedingt messen)
  • mindestens 3 Schaltstufen, besser noch mehrere oder stufenlose Temperaturregelung
  • Umweltfreundliche Materialien, unbedenklicher Ökostandard (Öko-Tex-Siegel) der verwendeten Textilien
  • möglichst waschbar oder wenigstens gut zu reinigen
  • Abschaltautomatik als Überhitzungsschutz
  • Zeitschaltuhr, um nicht zu vergessen, die Decke abzuschalten

Ein hoher Sicherheitsstandard gewährleistet einen reibungslosen Betrieb

Worin unterscheiden sich Heizdecken von Wärmeunterbetten?

Der Unterschied zwischen einer Heizdecke und einem Wärmeunterbett ist erheblich.
Eine Heizdecke wird mit Drähten beheizt, die elektrisch aufgeheizt werden. Dabei sind die sehr feinen Drähte in einen Schaumstoff eingebettet und durch weitere Textil-Schichten geschützt. Die Außenseite der Decke besteht meistens aus Baumwollstoff oder einer Mischung von Baumwolle und Kunststofffaser. Durch die feinen Drähte, das leichte Füllmaterial und den leichten Oberstoff ist eine solche Decke sehr flexibel und kann deshalb gut auf dem Sofa oder Sessel als Kuscheldecke dienen. Die Drähte sind mit dem Material fest verbunden, dadurch können sie sich nicht übereinander legen. Kuschelheizdecken sind besonders in der kalten Jahreszeit nicht mehr wegzudenken. Wenn es draußen stürmt und schneit, wenn die Kälte in alle Knochen kriecht, kann man es sich mit einer kuscheligen Heizdecke so richtig gemütlich machen.

Ein Wärmeunterbett ist dicker als eine Heizdecke. Sie wird ebenso mit Heizdrähten geheizt, doch hier liegen die Drähte etwas dichter, dafür sind sie stärker isoliert und meistens sind mehrere Schichten Schaumstoff in einer solchen Decke enthalten. Der ganze Aufbau macht sie dadurch weniger flexibel, so dass ein Wärmeunterbett nur als Unterlage in einem Bett oder einer entsprechenden Liege geeignet ist. Man kann sich darin nicht einwickeln! Wärmeunterbetten haben oft Spanngurte, mit denen man sie auf der Matratze befestigen kann, damit sie nicht verrutschen,was wirklich sinnvoll ist.

Üblich sind Wärmeunterbetten für Einzelbetten, doch es gibt sie auch für Doppelbetten mit Ein- und Ausschaltern pro Bett, so dass jeder nach seinem Bedürfnis die Wärme regeln kann. Auch diese Doppelbett-Wärmeunterbetten haben eine geringe Vorwärmzeit, sie sind mit Schlaufen an der Matratze zu befestigen und ihr Bezug ist abnehmbar und waschbar. Der Handel bietet sie in unterschiedlichen Qualitäten an, s. unsere Bestseller Empfehlungen.

Beiden Decken gemeinsam ist die Bedienung über einen Schalter, der zum Regeln der Heizkraft dient. Es gibt Decken mit 3 Schaltstufen, aber auch solche, wo sich der Regler stufenlos verstellen lässt. Die modernen „intelligenten“ Heizdecken und Wärmeunterbetten regeln sich sogar von selbst, sie verfügen über eine Abschaltautomatik, die dann einsetzt, wenn es zu heiß wird, d.h. sie passen sich auch der Umgebungstemperatur an. Auch Zeitschaltuhren bei Heizdecken und Wärmeunterbetten sind im Angebot. Damit wird sichergestellt, dass man nicht vergisst, seine Decke wieder abzuschalten.

Für die Reinigung sind meistens die Regler komplett abzunehmen, so dass die Decke in der Waschmaschine gewaschen werden kann. Auf diesen Vorteil sollte man besonders achten!

Welche Vorteile bieten Heizdecken und Wärmeunterbetten?

  1. Eine Heizdecke kann das ganze Jahr genutzt werden, je nach Wärmebedarf des Besitzers
  2. Der Raum selbst kann kühl sein, eine Wärmedecke schafft trotzdem wohlige Wärme
  3. Heizung kann eingespart werden, da die Wärme direkt am Körper ist und nicht unnötig in den Raum entweicht.
  4. Heizdecken eignen sich für alle Altersgruppen, sie werden besonders von Senioren geschätzt, da man im Alter mehr Wärme benötigt.
  5. Ein Bett, das mit einem Wärmeunterbett vorgeheizt wurde, hilft schneller einzuschlafen,
    kalte Füße gehören der Vergangenheit an.

Welche Leiden können mit Wärmeunterbetten und Heizdecken gebessert werden?

  • Wirbelsäulenleiden
  • Nierenleiden
  • Nackensteifigkeit
  • Arthritis
  • Muskelkater
  • Halsschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Husten

Viele andere Beschwerden des Bewegungsapparates werden durch die wohlige Wärme einer elektrischen Heizdecke gebessert.Besonders für Menschen mit einem schwachen Immunsystem kann deshalb eine Heizdecke oder ein Wärmeunterbett sehr hilfreich sein.

Gezielte Wärme gegen einzelne Gesundheitsprobleme

Heizkissen

Heizkissen sind die kleinen Schwestern der Heizdecken und Wärmeunterbetten. Mit einem Heizkissen können ganz gezielt bestimmte Körperregionen gewärmt werden. Der Einsatz eines Heizkissens ist sehr einfach, da es meistens auch über mehrere Schaltstufen verfügt. Hier wird das Kissen im Gegensatz zum Wärmeunterbett während des Betriebs, d. h. also eingeschaltet verwendet. Dadurch entsteht ein elektrisches Magnetfeld, was jedoch einem gesunden Menschen in der Regel nicht schadet. Überempfindliche oder Menschen, die elektrische Magnetfelder grundsätzlich meiden, sollten jedoch darauf verzichten und lieber zur Wärmflasche greifen.

Heizkissen haben noch den Vorteil, dass sie aufgrund ihrer geringen Größe schnell hervorgeholt und wieder verstaut sind. Der Überzug ist meistens waschbar und schnell gereinigt. Auch um einen Sitzplatz kurz vorzuwärmen sind Heizkissen hervorragend geeignet. Viele Senioren genießen es auch, vor dem Fernseher ihre Füße auf ein Heizkissen zu stellen oder den Rücken zu wärmen. Heizkissen sind durch ihre handliche Größe für viele Bedürfnisse einsetzbar.

Wie pflege oder reinige ich meine Heizdecke, mein Wärmeunterbett, mein Heizkissen?

Im Inneren ihrer Decke befinden sich Heizdrähte, die elektrisch aufgewärmt werden. Diese Heizdrähte sind wasserdicht, da sie einen Kunststoffüberzug haben. Feuchtigkeit oder Nässe kann diesen Drähten nichts anhaben.

Die meisten Decken haben einen waschbaren Überzug, den sie einfach abnehmen und in die Waschmaschine stecken können. Die Überzüge sind oft aus Baumwollstoff, aus Fleece oder Kunststoff-Mischgeweben. Bei Allen ist die einfache Reinigung in der Waschmaschine möglich. Die elektrische Decke selbst sollte nicht in die Waschmaschine kommen!

Es gibt auch komplett waschbare Modelle. Hier kann das Netzteil von der Decke getrennt werden. Beachten Sie bitte die jeweilige Gebrauchsanweisung. Hände weg von Billig-Ware, da sie selten gut zu reinigen ist und den Anforderungen an Milbenfreiheit nicht entspricht. Außerdem strömen solche Produkte auch oft unangenehme Gerüche aus, weil billige Stoffe mit Chemierückständen verwendet wurden.

Um Verunreinigungen durch Inkontinenz zu verhindern, können sie das Wärmeunterbett unter eine wasserdichte Bettauflage geben, so dass der Körper nicht direkt damit in Verbindung kommt und die Decke weitgehend von Verunreinigungen geschützt ist.

Wie funktionieren Heizdecken und Heizkissen?

Die Funktionsweise für beide Deckenarten ist die Gleiche: elektrisch beheizte Drähte durchziehen die Decke und werden über einen Thermostat geregelt. Die Decke kann über einen Schalter in mehreren Stufen geregelt werden. Die Drähte sind wasserdicht verschweißt oder in Kunststoff eingearbeitet. Eine sichere Kunststoffummantelung schützt den Verbraucher vor dem Stromkontakt. Es genügt eine normale Stromspannung von 220/240 Volt, um die Decke anzuschließen. Über den Thermostat wird die Stromführung der Drähte geregelt, bei niedriger Stufe fließt weniger Strom, die Decke erhitzt sich nur mäßig. Dieses System wird in vielen Heizgeräten verwendet und ist heute absoluter Standard.

Worauf sollte ich besonders achten?

Die Heizdecke sollte die richtige Größe haben, sie darf nicht über die Matratze hinausragen.Während die Heizdecke oder das Wärmeunterbett angeschaltet ist, darf sie nicht zusammengelegt werden. Sie sollte im Heizzustand ausgebreitet sein. Selbstverständlich kann man eine Heizdecke über den Körper legen.Heizdecken haben nur eine niedrige Wattzahl zwischen 50 und 150 Watt. Doch das ist ausreichend, da ein Bett über gute Isolationsseigenschaften verfügt. Die heute erhältlichen Kuscheldecken sind oft mit aus Kunstfellbezügen, Teddymaterial oder Vlies ausgestatten, was zusätzliche Wärme bringt.Wenn eine Decke einen beleuchteten Ein- und Ausschalter hat, kann man selbst im Dunkeln den Schalter finden und ihn abstellen. 

Eine Zeitschaltuhr ist nützlich, da sie verhindert, dass man das Abschalten vergisst.

Beheizbare Massagematten

Warum in eine beheizbare Massagematte investieren?

Diese Massagematten ersetzen zwar nicht den Besuch bei einem Masseur oder Therapeutin, aber sie leisten mehr, als man ihnen zutraut: sie lockern die Muskeln, entspannen das Bindegewebe, bringen die Lymphe wieder in Fluss, können sogar die Chakren untereinander ausgleichen oder den Kopf frei werden lassen. Außerdem wird durch die Wärme manches Wehwehchen sanft beseitigt. Insgesamt sind beheizbare Massagematten eine wirkungsvolle Hilfe beim Entspannen. Sie sollten deshalb in keinem Haushalt fehlen.

Welche Massagematten gibt es?

Es lohnt sich, bei den von uns vorgeschlagenen Massagematten zu vergleichen, um Ihre  o p t i m a l e  Massagematte zu finden. Denn nicht jede Matte ist für jede Anwendung gut. Soll es nur ein reines Entspannungs-Gerät sein, oder soll der Rücken kräftig massiert werden? Nachdem hier die Bedürfnisse weit auseinander gehen, kann man nur durch gezieltes Auswählen die Massagematte kaufen, die dann wirklich hilft.

Wie sind Massagematten aufgebaut?

Ähnlich wie bei Wärmeunterbetten, sind elektrische Drähte in der Massagematte integriert. Zusätzlich sind an verschiedenen Stellen: Rücken-, Nacken-, Hüfte-, Oberschenkel-. Knie-, oder im Fußbereich kleine Rollen angebracht, die sich unabhängig schalten lassen und die die Massage ausüben. Oft ist zusätzlich eine stufenlose Regelung der Stärke möglich und die verschiedenen Bereiche lassen sich einzeln ansteuern. Auch die Wärmefunktion kann in bis zu drei Stufen geregelt werden. Diese Geräte sind bei sachgemäßem Gebrauch langlebig und man hat immer wieder aufs Neue seine Freude daran.

Für welchen Zweck eignen sich elektrische Massagematten?

Als Geschenk sind Massagematten sehr beliebt, da sie für jeden eine echte Entspannungshilfe darstellen, ob für den gestressten Freund, die wärmebedürftige Freundin oder die überanstrengte Mutter – für jeden ist die elektrische Massagematte eine Wohltat!

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die unter den Anforderungen des Alltags dazu neigen, Rückenbeschwerden zu entwickeln, sei es eine Verspannung im Nackenbereich, Schmerzen entlang der Wirbelsäule oder im Hüftbereich, kann eine elektrische Massagematte Erleichterung bringen. Immer wiederkehrende Schmerzen sollten Sie jedoch mit Ihrem Arzt abklären, denn eine Massagematte ist kein Heilmittel, sondern nur eine Hilfe zur Entspannung der gestressten Körperregionen.

Die Anwendung sollte mindestens 15 Minuten aber nicht länger als die empfohlene Höchstbetriebsdauer anhalten. Schwangere oder Träger von Herzschrittmachern sollten die elektrische Massagematte nicht anwenden. Besonders vorsichtig muss auch jeder mit einem Bandscheibenvorfall oder bei Thrombosleiden sein, hier sollte der Rat des Arztes eingeholt werden.

Eine elektrische Massagematte ist für jeden eine Wohltat!

Welches Modell ist für mich das Richtige?

Es wird zwischen Massagematten und Massageauflagen zum Liegen und Massagesitzen unterschieden.

Massagematten und Massageauflagen haben die meisten Funktionen: Wärmeleistung, Massagerollen, bequeme körpergerechte Form. Die Massage findet im Liegen statt, die Massagestärke kann eingestellt werden und ist einzeln pro Körperregion anwählbar. Bei manchen Matten gibt es zusätzlich Vibration oder mehrere Wärmestufen.

Diese Geräte werden von namhaften deutschen Herstellern angeboten und bieten eine Vielzahl an Funktionen. Sie sind für eine Körpergröße von bis zu 185 cm erhältlich und hier sollte man beachten, dass diese Matten der eigenen Größe angepasst werden.

Seit langem ist der Begriff „Shiatsu“ für elektrische Massagematten in Gebrauch. Darunter versteht man eine Massage, die nicht nur die oberen Muskelschichten erreicht, sondern auch tiefer geht. Dies wird durch kräftige Massagerollen und Vibration in Zusammenhang mit Wärme erreicht. Die Wirkung ist einer Shiatsu-Handmassage nicht unähnlich, die mit Daumen, Fingern und Druck von Handflächen arbeiten.

Wirklich wirksame Shiatsu-Massagematten oder Massageauflagen sind deshalb nicht ganz billig. Es steckt eine Menge an Know How und Entwicklungsarbeit darin. Wer in eine solche Matte investiert und nicht zum Billigprodukt greift, wird jedoch lange seine Freude daran haben. Schließlich spart eine elektrische Massagematte oft den Gang in die Physiotherapie-Praxis und ist zuhause bequem anwendbar, unabhängig von Massage-Terminen.

Massagesitze sind für Menschen geeignet, die sich gerne gezielt den Rücken massieren lassen und dabei vielleicht Fernsehen möchten. Dieser Massagesitz ist schnell auf einen bequemen Sessel gelegt und angeschlossen, nach Gebrauch verschwindet er wieder in einer kleinen Tasche. Er hat ein geringeres Volumen als Massagematten, da hier die Beine nicht mit massiert werden. Er eignet sich deshalb auch für Reisen. Nachdem in  unseren Bestsellerlisten Massagesitze von vielen Anwendern beurteilt wurden, lohnt sich ein Blick darauf, um die Vor- und Nachteile für sich selbst herauszufinden.

Sind elektrische Massagematten, Sitzmatten und Massageauflagen sicher?

Diese Frage beschäftigt uns immer wieder, wenn wir elektrische Geräte kaufen. Im Fall von Elektrogräten, die direkt mit dem Körper in Kontakt kommen, bietet das VDE-Siegel die beste Sicherheit, da die Prüfauflagen für die Hersteller hier enorm hoch sind. Es kommt kein Gerät in den Handel, das nicht diesen Sicherheitsstandards genügt. Auch das Zeichen GS bürgt für Sicherheit. Das CE-Zeichen allein genügt nicht. Sie sollten also vor dem Kauf prüfen, ob das gewünschte Gerät nicht nur gute Kritiken von anderen Anwendern erhalten hat, sondern auch ob des den üblichen Qualitätsstandards entspricht.

Achten Sie beim Kauf auf internationale Prüfsiegel –

vertrauen Sie nicht auf Billigware aus Asien!

Spezielle Produkte für spezielle Bedürfnisse

Wärmecapes, Nackenheizkissen, Schulterheizkissen

Die obere Wirbelsäule und damit der Hals und obere Rückebereich wird durch zu langes Sitzen oder Stehen, durch die falsche Haltung bei der Arbeit oder die Überbelastung bei schweren körperlichen Arbeiten stark in Anspruch genommen. Haltungsschäden, Schmerzen und Steifigkeit sind die Folgen. Leider sind diese Folgen oft über lange Zeit entstanden und erst, wenn man zur Ruhe kommt, machen sie sich unangenehm bemerkbar. Selbst wenn ein Physiotherapeut oder eine Ergotherapie-Praxis hier erfolgreich helfen können, ist es gut, diese Therapien mit gezielter Wärme zu unterstützen. Die speziell dafür hergestellten elektrischen Capes und Heizkissen bringen Linderung und entspannen das Gewebe, so dass der Schmerz nachlässt.

Wärme-Capes sind meistens mit einer weichen Flauschfaser bezogen und schmiegen sich perfekt an den Körper an. Sie sind atmungsaktiv und durch eine abnehmbare Zuleitung kann man das Cape nach der Aufheizzeit tragen und sich dabei frei bewegen, ohne störendes Kabel. Ein weiterer Vorteil von Capes ist auch, dass sie ebenfalls als Wärmzudecke einsetzbar sind. Die meisten Capes verfügen auch über eine Zeitschaltuhr und eine Sensortechnik, die Überhitzungen verhindert. Ein solches Produkt ist für den Einsatz bei Rücken- und Nackenverspannungen bestens geeignet.

Nackenheizkissen sind kleiner als Capes und haben am oberen Ende eine Verlängerung, die bis zum Haaransatz reicht und damit den Nacken und Halsansatz wärmen kann. Da die Wirkung eines Nackenheizkissens sehr wohltuend ist und für viele Probleme, wie Nackensteifigkeit, Überbeanspruchung der Muskulatur beim Sport oder Verspannung durch lange Arbeit am Computer, hervorragend helfen kann, sollte man beim Kauf eines solchen Produkts auf gute Qualität achten. So einfach ein Nackenheizkissen in der Anwendung ist, so wichtig ist es, auf ein paar Details zu achten:

  • ein entsprechend langes Kabel (3 – 5 m)
  • Überhitzungsschutz
  • automatische Abschaltung
  • pflegeleichter Bezug (abnehmbar für die Waschmaschine)
  • mehrere Heizstufen
  • Prüfzeichen VDE/GS/CE
  • eine Schnellheizfunktion, um sofort Linderung bei starken Schmerzen zu erreichen

Die Funktionsweise bei Nackenheizkissen ist der bei normalen Heizkissen gleich. Die Wärme entsteht durch flexibel eingearbeitete Heizdrähte, die über den Regler gesteuert werden. Auch hier ist es vorteilhaft, wenn man sich ein Nackenheizkissen eines namhaften Herstellers kauft, um im Garantiefall sofort Ersatz zu bekommen. Die heute üblichen Sicherheitsstandards dieser Hersteller garantieren einen reibungslosen und lange haltbaren Einsatz von Nackenheizkissen.

Schulterheizkissen sind ein probates Mittel gegen Schmerzen im Schulterbereich, egal was der Auslöser dafür war. Muskelverspannungen oder Zerrungen sind mit Wärme gut zu behandeln. Auch psychischer Stress kann Steifigkeit im Nacken und in der Schulter auslösen. Diese Blockaden sind oft über Jahre da, ohne dass wir es wissen. Die Betroffenen nehmen Schulter- oder Nackenschmerzen oft erst dann richtig wahr, wenn sie Einschränkungen in ihrer Bewegungsfreiheit bemerken. Der Auslöser für diese Schmerzen kann sowohl von Zerrungen beim Sport kommen oder kühle Zugluft aus dem Autofenster, auch ein allgemeiner Bewegungsmangel mit falscher Körperhaltung vor dem Computer oder einer anderen Maschine, sind oft Schuld an diesen Schmerzen.

Ein Schulterheizkissen, das man auf die betroffene Stelle für eine halbe Stunde der länger auflegt, schafft sofort Linderung und danach sind die Bewegungen leichter und vielleicht sogar schmerzfrei.

Nachdem unser Schulter- und Nackenbereich (der oberste Teil unserer Wirbelsäule) extremen Belastungen ausgesetzt ist: ständiges Drehen, Kopf nicken, angestrengtes Schauen, u.s.w. kann es schon in relativ jungen Jahren zu einem starken Verschleiß dieser Wirbel kommen. Leider ist ein Verschleiß bei Wirbelkörpern nicht mehr rückgängig zu machen, es hilft nur gezielte Gymnastik um die Muskulatur zu stärken und Wärme. Ein Schulterheizkissen kann hier wirklich Wunder wirken.

Auch ein Unfall mit Schleudertrauma kann dauerhaft Schmerzen im Schulterbereich auslösen. Die verkrampfte Nackenmuskulatur wird wieder entspannter nach dem Auflegen eines Schulterheizkissens.

Fußwärmer

Wer oft unter kalten Füßen leidet, am Arbeitsplatz, vor dem Fernseher oder beim Lesen auf dem Lieblingssessel, hat die Wahl unter vielen verschiedenen Fußwärmern. Diese Geräte sind nicht nur hübsch anzusehen, da die Hersteller auf eine ansprechende Verarbeitung achten, sie sind auch gut geeignet, kalte Füße nachhaltig zu erwärmen. Es gibt Fußwärmer mit und ohne Massagefuktion. Die Kombination von Wärme und Massage beleben müde Beine und entspannen die Muskulatur. Auch die Durchblutung wird gefördert. Ein Handschalter für die unterschiedlichen Schaltstufen für die Wärme und Zuschaltung der Massagefunktion machen diese Geräte zum Luxusartikel gegen kalte Füße. Wer einmal die Wohltat eines Fußwärmers erlebt hat, wird darauf nicht mehr verzichten wollen.

An dieser Stelle sei jedoch darauf hin gewiesen, dass elektrische Fußwärmer nicht verwendet werden sollen bei

  • Schwangerschaft
  • Thrombosepatienten
  • Herzschrittmachern
  • ungeklärte Schmerzen in Beinen und Füßen

Die Sicherheitshinweise in der Gebrauchsanleitung sind in jedem Fall zu beachten, da es bei längerem Gebrauch als ca. 15 Minuten und langer Massageanwendung leicht zu Überhitzung des Gerätes oder der Beine kommen kann.

Die elektrischen Fußwärmer guter Hersteller haben ein herausnehmbares Futter, das gewaschen werden kann. Das Gerät selbst sollte natürlich nicht ins Wasser getaucht werden. Auch eine Zeitschaltuhr ist vorteilhaft, da man mit warmen Füßen leicht einschläft und das Ausschalten des Gerätes vergessen kann. Achten Sie auch darauf, dass der Fußwärmer frei steht und nicht mit einer Decke abgeschirmt wird, dadurch könnte es zu einer Überhitzung des Gerätes kommen.

Obwohl handelsübliche Fußwärmer nur 16 bis 30 Watt haben, genügt diese Leistung, um eine angenehme Wärme zu erzeugen, da die Isolierung des Gerätes (Stoff, Schaumstoff, Fleece, etc.) zusätzlich Wärme speichert.

Bauch- und Rückenheizkissen

Schmerzen im Rücken oder im Bauch sind unangenehm und leider sehr häufig. Wärme kann hier schnell Linderung bringen. Mit einem Bauch- und Rückenheizkissen, das Sie mit einem Gurt am Körper befestigen können, ist es einfach schnell eine Wirkung zu erzielen, denn diese Heizkissen sind schnell aufheizbar, besitzen meistens ein ausklinkbares Kabel, damit Sie sich frei bewegen können. Ein Bauch- oder Rückenheizkissen schränkt dadurch die Bewegungsfreiheit nicht ein. Wenn es einmal warm ist, hält es die Wärme für längere Zeit.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihr Heizkissen einfach zu fixieren ist, einen atmungsaktiven, weichen und hautsympathischen Bezug hat, der waschbar ist, außerdem sollte eine Schnellheizstufe integriert sein, eine Abschaltautomatik und ein Überhitzungsschutz. Eine elektronische Tempereturregelung, abnehmbares Kabel und eine 3-jährige Garantie sind ebenfalls wünschenswert.

Nachdem man ein Bauch- und Rückenheizkissen direkt am Körper trägt, ist die Sicherheit besonders wichtig. Aus diesem Grunde sollten Sie hier nur ein Produkt eines bekannten Herstellers kaufen und nicht auf Billigware zurückgreifen.

Akku-Wärmegürtel

Eine besonders bequeme Variante eines Heizkissens, das man direkt am Körper trägt, ist der Akku-Wärmegürtel. Durch seine lange Wärmedauer von bis zu 4 Stunden sind sogar Wanderungen im Freien möglich, ohne auf Wärme verzichten zu müssen. Einen Wärmegürtel kann man unter der Kleidung tragen, er fällt nicht auf und er garantiert die größtmögliche Bewegungsfreiheit. Er entspannt die Muskulatur, löst Verspannungen und ist bei Rückenschmerzen besonders angeraten. Diese Geräte sind besonders bei jungen Menschen sehr beliebt, da sie unauffällig sind und durch den passgenauen Tragekomfort für jede Kleidergröße angepasst werden können. Ein gut haltbarer Klettverschluss fixiert den Wärmegürtel sicher am Körper bis zu einem Umfang von 130 cm.

Akku-Wärmegürtel haben ein breites Anwendungsspektrum:

  • Arbeiten im Freien
  • Gartenarbeit
  • Wanderungen
  • längere Ausflüge
  • als Nierengurt beim Motorrad- und Radfahren
  • bei Schmerzen im Rücken und Bauchbereich

Auch hier gilt, dass man beim Kauf auf ein hochwertiges Gerät setzen sollte, da nur leistungsstarke Akkus auch die gewünschte lange Betriebsdauer haben.

Eine Besonderheit unter den Wärmegürteln stellen die Infrarot Wärmegürtel dar. Sie funktionieren nicht mit elektrischem Strom sondern durch einen chemischen Prozess, der bei Öffnen der Packung einsetzt, wenn Sauerstoff dazu kommt. Dabei werden Temperaturen bis zu 40 Grad C erreicht und somit ein therapeutischer Prozess eingeleitet. Die Wärme hält dann bis zu 5 Stunden an. Diese verhältnismäßig kleinen Pads können direkt auf der Haut getragen werden und sind deshalb nahezu unsichtbar. Die Bewegungsfreiheit ist nicht eingeschränkt, so dass diese Thermopads auch bei der Arbeit, im Sport und in der Freizeit getragen werden können.

Infrarot-Wärmegürtel

Für die Behandlung von Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Gelenkschmerzen wurden diese Wärmegürtel geschaffen. Sie arbeiten mit Infrarot-Technik und sind besonders wirksam. Ihr Einsatzbereich ist geradezu unbeschränkt, da sie durch die flexible Form an allen Körperteilen angebracht werden können.

  • geeignet für akute und chronische Verletzung  
  • für die Schmerzlinderung an Gelenken von Hand und Fuß
  • atmungsaktiver und ergonomischer Form
  • bei Problemen nach orthopädischen Behandlungen 
  • bei der Rehabilitation nach Operationen
  • bei Sportverletzungen

Doch nicht nur bei Verletzungen oder gesundheitlichen Problemen sind Infrarot-Wärmegürtel praktisch, die Anwendung ist denkbar einfach und für viele Menschen ein Segen:

Infrarot-Wärmegürtel sind für Sportbegeisterte, die bei jedem Wetter im Freien sein möchten, genau das Richtige. Ob bei einer Wanderung, einer Skiabfahrt oder Schlittenfahrt – ein Infrarot-Wärmegürtel trägt nicht auf, ist flexibel und hält die Wärme über mehrere Stunden. Er verhindert, dass die empfindlichen Organe wie Nieren und Blase und auch die Wirbelsäule auskühlen.

Auch im Rentenalter, wenn die Bewegungen langsamer werden, kann ein Infrarot-Wärmegürtel bei der Arbeit im Garten oder rund ums Haus sehr hilfreich sein.

Für viele Berufsgruppen, wie Förster, Waldarbeiter, Arbeiter im Straßenbau, Arbeiter im Hausbau kann ein Wärmgürtel im Herbst und Winter perfekt eingesetzt werden. Erkältungskrankheiten sind dadurch seltener und schneller auskuriert.

Ein Infrarot-Wärmegürtel speichert die Wärme bis zu 4 Stunden (bei niedrigster Stufe)

Beheizbare Sitzauflage

Am Morgen in ein kaltes Auto zu steigen und sich schnell eine Blasenentzündung oder Schlimmeres zu holen, muss wirklich nicht sein. Mit einer beheizbaren Sitzauflage wird das Autofahren im Herbst und Winter für Sie angenehmer. Auch Ihr Beifahrer freut sich über einen warmen Sitz.

Eine beheizbare Sitzauflage besteht aus einem Rückenteil und einer Sitzunterlage, die miteinander verbunden sind und ganz einfach über den 12-Volt-Stecker im Zigarettananzünder angeschlossen werden können. Meistens sind zwei Heizstufen einstellbar. Stufe 1 für angenehme Wärme, bei Stufe 2 heizt die Sitzauflage schneller auf. Diese beheizbare Sitzauflage eignet sich für alle herkömmlichen Autositze und wird mit Spanngurten befestigt. Sie kann auch unter einem Schonbezug angebracht werden.

Die Reinigung Ihrer beheizbaren Sitzauflage ist denkbar einfach: mit einem feuchten Tuch abreiben oder mit dem Staubsauger reinigen. In den Sommermonaten bewahren Sie Ihre Sitzauflage in der mitgelieferten Tasche sicher auf.

Beachten Sie, dass die Sitzauflage beim Verlassen des Fahrzeugs ausgeschaltet ist, damit sich Ihre Batterie in Abwesenheit nicht entlädt!

Fest eingebaute beheizbare Sitzauflage für PKWs

Eine weitere Möglichkeit, die Sitze Ihres Autos mit einer wärmenden Sitzauflage zu versehen, sind Carbon Heizmatten, die unsichtbar zwischen Autositz und Überzug eingebaut werden. Diesen Einbau sollte jedoch ein Fachmann für Sie erledigen.

Erhältlich sind extrem lange Matten, die zuschneidbar sind und somit genau Ihrem Autositz angepasst werden können. Es entfällt das zusätzliche Reinigen, die Matte kann nicht verrutschen und besteht aus einer bruchfesten Carbon-Faser. Ein Relais und ein Temperatursensor, der vor Überhitzung schützt sind in einem Set für Autositze enthalten. Diese Matten sind nach dem Einbau wartungsfrei und sehr langlebig. Ein- und ausschalten kann man diese Autositzmatten ebenfalls über einen 2-Stufen-Schalter.

Carbon-Heizmatten sind nachträglich in Ihrem PKW durch eine Werkstatt nachrüstbar.

Beheizbare Kleidung

Wir alle lieben Bewegung im Freien, der Wanderer ebenso wie der Skifahrer, Schlittschuhläufer oder Spaziergänger. Leuchtende Herbsttage oder kalte Wintertage mit hellem Sonnenschein sowie kühle Frühjahrstage laden uns ein, draußen die Natur zu erleben oder unserem Sport nachzugehen. Warme Kleidung ist dafür unerlässlich.

Seit einigen Jahren gibt es für fast jedes Outdoor-Vergnügen die richtige Kleidung, die durch den Einsatz von Akkus und gutem Speichermaterial warm hält. Auch für Menschen, die einer Arbeit im Freien nachgehen, wie Jäger, Tierpfleger, Straßenarbeiter, Bauern und viele mehr sind diese beheizbaren Kleidungsstücke ein Segen.

 

Beheizbare Westen und Jacken

Diese Westen und Jacken gibt es in vielen Ausführungen, meistens in den Größen von S / M / L / XL / XXL. Somit kann sich jeder, der sich oft im Freien aufhält, eine solche Jacke oder Weste kaufen. Die Materialien sind von hohem Tragekomfort, die Heiztechnologie ist nicht sichtbar, dafür um so spürbarer. Beheizt werden Westen und Jacken vor allem im Brust- Rücken- und Nackenbereich. Das Außenmaterial ist Wasser- und Windabweisend, die Passform dem Körper angepasst und anschmiegsam. Es gibt Jacken mit Akkus, aber auch solche, die direkt mit einem Kabel und einem speziellen Stromverteiler z.B. an die Autobatterie angeschlossen werden können. Beachten Sie bitte die Hinweise der Hersteller.

Beheizbare Handschuhe

Es gibt im Handel für jeden Zweck den geeigneten beheizbaren Handschuh:

  • beheizbare Skihandschuhe
  • beheizbare Fausthandschuhe
  • beheizbare Innenhandschuhe
  • beheizbare Motorradhandschuhe
  • beheizbare Lederhandschuhe
  • beheizbare Reithandschuhe

Alle diese Handschuhe sind für die entsprechenden Outdoor Aktiviäten einsetzbar. Es handelt sich meistens um Thermohandschuhe, die durch Lithium-Akkus betrieben werden. Diese Akkus sind direkt im Handschuh integriert. Hier stört auch kein Kabel, so dass der Tragekomfort durch atmungsaktive Klimamembranen gesichert ist. Wer einmal einen beheizbaren Handschuh getragen hat, wird nie mehr auf diesen Luxus verzichten wollen. Die Wärme der Handschuhe ist bis zu 10 Stunden haltbar. Ladegeräte gehören zur Standardausstattung dazu. Die meisten Handschuhakkus sind sogar in mehreren Stufen regelbar.

Wärme hält die Finger auch bei anstrengenden Arbeiten beweglich, die Unfallgefahr ist deshalb deutlich geringer.

Beheizbare Mützen

Wenn es draußen richtig kalt ist, kann eine beheizbare Mütze vor dem Auskühlen des Kopfes schützen. Was viele nicht wissen, ist, dass wir über den Kopf den größten Wärmeverlust des Körpers haben. Bis zu 70% der Körperwärme kann dort verloren gehen. Das Gehirn ist außerdem ein sehr empfindliches Organ, das mit einer beheizbaren Mütze gut geschützt werden kann, denn bei einer Unterkühlung leidet das Gehirn und die Denkleistung lässt spürbar nach, selbst das Sprachvermögen leidet.

Beheizbare Mützen sind mit einem Regler an der Außenseite versehen, sie sind normalerweise mit einer leistungsstarken Lithiumbatterie ausgestattet und können deshalb bis zu 6 Stunden die Wärme halten. Es gibt Mützen für Damen und Herren in Einheitsgrößen.

Beheizbare Socken

Wir kennen alle eiskalte Zehen trotz flotten Laufens oder Skifahrens. Beheizbare Socken sind deshalb eine wunderbare Erfindung für alle, die nicht gerne frieren und sich trotzdem bei kaltem Wetter im Freien bewegen wollen. Beheizbare Thermosocken sind meistens aus einem Mischmaterial hergestellt: Wolle, Polyacryl und Elasthan. Mit einer solchen Materialmischung wird die Schweißabsonderung nicht behindert und trotzdem bleibt der Fuß durch die Wärme trocken. Beheizbare Socken werden mit Lithiumbatterien beheizt, die am oberen Rand der Socke angebracht sind. Sie sind entweder von Hand in verschiedenen Wärmestufen regelbar, oder bei ganz komfortablen Modellen sogar über das Smartphone. Die Heizdauer beträgt ca. 6 Stunden.

Beheizbare Fußsohlen, Schuheinlagen, Schuhheizung

Für viele Menschen, die sich bei jedem Wetter im Freien aufhalten: Reiter, Jäger, Skifahrer, Spaziergänger, Arbeiter am Bau oder in der Landwirtschaft können beheizbare Schuheinlagen ein wahrer Segen sein. Es gibt diese in mehreren Stufen regelbaren Heizsohlen meistens in einer Einheitsgröße. Diese Sohlen sind  zuschneidbar, das heißt, sie können jedem Fuß angepasst werden und passen dadurch sowohl in Freizeitschuhe als auch in Ski- und Wanderschuhe. Beheizt werden die Sohlen mit einem aufladbarem Akku, der mit einem dünnen Kabel an der Sohle befestigt ist. Es behindert nicht beim Gehen. Die vielen Erfahrungsberichte zufriedener Personen, die ihr Problem der kalten Füße mit einer Schuhheizung behoben haben sprechen für sich.

Beheizbare Unterwäsche, Unterziehhosen

Die neue Generation von wärmender Unterwäsche heißt „beheizbare Unterwäsche“. Wohlfühlen bei niedrigen Außentemperaturen oder die Gesundheit stärken mit angenehmer Wärme sind das uneingeschränkte Plus für diese Art der Unterwäsche. Ob für Jäger, Flugsportler, Taucher, oder alle anderen Outdoor-Freizeit-Aktivitäten, beheizbare Unterwäsche ist ein Trend mit Wohlfühl-Garantie.

Diese Vorteile vereinen die meisten angebotenen beheizbaren Unterwäschen:

  • Geringes Gewicht
  • Anschmiegsamkeit durch weiches Materia
  • unauffällig unter der normalen Kleidung zu tragen
  • lange Heizdauer (bis zu 6 Stunden)
  • direkte Wärmeübertragung auf der Haut
  • 3-stufige Regelung im speziellen Heizelement,
  • großflächige und kaum spürbare Heizelemente
  • Hochleistungsakkus mit integrierter Akkuladeanzeige
  • waschbar in der Waschmaschine
  • unterschiedliche Größen von S bis XL

Die Hersteller bieten besonders für kälteempfindliche Zonen, wie Schulter- und Nackenbereich, Rücken (Nieren), Knie und Oberschenkel die optimale Lösung mit beheizbaren Hemden und Hosen zum Unterziehen an. Auch das ausgezeichnete Design dieser Wäsche garantiert, dass man damit gut angezogen ist.

Der gesundheitliche Aspekt für beheizbare Unterwäsche liegt auf der Hand.

Beheizbare Ohrenwärmer

Wer nicht gerne Mützen trägt, kann sich beheizbare Ohrenwärmer kaufen, die nicht nur trendig aussehen, sondern die Ohren beim Spaziergang, Skilaufen, Schlittschuhlaufen gut warm halten. Es gibt auch Ohrwärmer mit integrierten Lautsprechern, so dass man auf seine Lieblingsmusik nicht verzichten muss. Beheizbare Ohrenwärmer funktionieren mit Lithium-Batterien und halten die Wärme bis zu 5 Stunden. Diese beheizbaren Ohrenwärmer gibt es für Kinder und Erwachsene, sie sind in der Größe universell einstellbar.

Beheizbarer Nierengurt

Wärme im Rückenbereich zur Lockerung der Muskeln oder als Hilfe bei Rücken- und Bauchschmerzen wird durch einen beheizbaren Nierengurt oder Heizgürtel möglich. Diese schnell verfügbare Wärme ist für viele Menschen ein Segen, da ein beheizbarer Nierengurt über Batterien beheizt wird und die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird. Die Nieren werden optimal geschützt, selbst bei langen Spaziergängen im Winter, bei Schneewanderungen oder bei Motorradausflügen oder Bikertouren. Außerdem schützt ein solcher Gurt auch vor Verletzungen. Die Weite dieser Gurte ist über Klettverschlüsse gut einstellbar und deshalb für alle Größen einsetzbar. Auch diese Heizgürtel verfügen über mehrere Heizstufen, so dass die Wärme, die man als angenehm empfindet, individuell eingestellt werden kann.

Beheizbare Bandagen

Wohltuende Wärme auf Knopfdruck: eine beheizbare Schulter oder Rückenbandage kann nach Verletzungen oder bei Zerrungen und Verkrampfung der Muslkulatur gute Deinste leisten. Die ergonomisch geformten Bandagen verfügen in der Regel über mehrere Temperaturstufen zur persönlichen Einstellung der Wärme. Durch den Anschluss mit Niederspannung entsteht kaum ein elektromagnetisches Feld.

Beheizbare Bandagen erzeugen auf Knopfdruck schnell Wärme, die tiefenwirksam ist und den Heilungserfolg beschleunigen kann. Gelenke werden schneller wieder beweglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top